Volles Haus beim FDP-Neujahrsempfang

„Unser Neujahrsempfang war ein voller Erfolg!“, resümiert Ortsvorsitzender Dr. Thomas Horn das traditionelle Einläuten eines neuen politischen Jahres. In Bad Nauheims ältestem Gasthaus, dem Deutschen Haus in der Hauptstraße, begrüßten die Liberalen so viele Gäste, dass es bei Apfelwein, Brezeln und Schmalzbroten richtig gemütlich wurde. Und auch mit dem Redner habe man einen Glücksgriff gelandet. So habe Prof. Armin Bohnet vom Ortsvorstand der Liberalen seinen ehemaligen Kollegen Wolfgang Scherf, Professor für öffentliche Finanzen an der JLU Gießen als Gastredner zum Thema „Aktuelle Probleme der Steuerpolitik“ gewinnen können. Der warf allerhand Diagramme und Zahlen an die Wand. Doch spielte der Referent kurzweilig und für Laien derart verständlich, dass der Abend die Anwesenden um eine ganze Reihe an nützlichen Informationen und Analysen bereichern konnte.
Ein ganz spezielles Vergnügen für die Gastgeber, so Dr. Horn, sei die Tatsache, dass sich die Liberalen im Vortrag von Professor Scherf wiederfinden können. So kritisierte Scherf unter anderem die sogenannte kalte Progression bei der Einkommenssteuer und das Festhalten am Solidaritätszuschlag. Insgesamt lege die Politik ein zu großes Gewicht auf staatliche Mehrausgaben. Über eine Entlastung der Bürger bei Steuer und Abgaben werde dagegen kaum gesprochen. Die Gäste hatten im Übrigen an diesem Abend auch Gelegenheit, den FDP-Landratskandidaten Daniel Libertus kennenzulernen. Der 36-jährige Rechtsanwalt tritt am kommenden Sonntag bei der Landratswahl gegen drei weitere Kandidaten an und möchte mit Strukturpolitik und ganzheitlicher Bildung als Schwerpunkte überzeugen. Am kommenden Samstagvormittag bietet sich hierzu auch die Möglichkeit, mit dem Kandidaten in der Bad Nauheimer Fußgängerzone auf Höhe der Stele ins Gespräch zu kommen.